Welcome to the ScoutWiki Network

Weberknoten

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weberknoten

Der Weberknoten wir auch gekreuzter Weberknoten, Weberkreuzknoten, Schotstek, Schotenstich, Hinterstich oder Samariterknoten genannt, er ist jedoch anders als der Knoten der üblicherweise als Samariterknoten bezeichnet wird.

Verwendung

Der Weber wird verwendet um zwei Seile zu verbinden. Er ist zuverlässiger als der Samariterknoten und ihm vorzuziehen. Ein doppelter Endacht ist jedoch noch zuverlässiger, lässt sich dafür aber nicht so einfach knüpfen und so leicht lösen. Im Gegensatz zum Fischerknoten kann er auch zur Verbindung von unterschiedlich dicken Seilen benutzt werden, sollte aber nicht verwendet werden, wenn das eine mehr als doppelt so dick ist als das andere. In solchen Fälle eignen sich zwei ineinandergreifende Rettungsschlingen oder doppelte Achterschlingen.

Knüpfanleitung

Mit dem dickeren Seil wird eine Schleife (Bucht) gelegt. Nun wird das dünnere von hinten duch die Schleife gezogen, um die beiden dickeren Seile (zuerst um das lose Ende) gelegt, und unter dem dünneren Seil durchgeknüpft.

Varianten

Doppelter Weber

Doppelter Schotstek

Bei Doppelten Weberknoten wird eine zusätzliche Windung um das dicke Seil gelegt. Dadurch wird der Knoten sicherer.

Weber mit Schlaufe

Schotstek mit Schlaufe

Ein Weber mit Schlaufe (oder Weber auf Slip gelegt) ist ein Weberknoten mit einer zusätzlichen Schlaufe, so dass er einfach gelöst werden kann. Dazu wird das lose Ende des dünneren Seils nicht ganz durchgezogen, sondern nur eine Schlaufe.

Beachten

Wichtig: Wenn das dünnere Seil von der falschen Seite her um die zwei dickeren Seilenden gelegt wird entsteht der linkshändige Weberknoten. Dieser ist daran zu erkennen, dass die beiden stehenden Enden nicht auf die gleiche Seite zeigen. Dieser Knoten ist sehr unzuverlässig und daher auf jeden Fall zu vermeiden.

Siehe auch

Weblinks

Category pioneer.png

Pioniertechnik-Inhalte
(siehe auch: Kategorie Pioniertechnik)

Sonstiges: Blachenbund