Welcome to the ScoutWiki Network

Kompass: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Azimut)
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
===[[Azimut]]===
 
===[[Azimut]]===
Ein Azimut ist eigentlich eine Peilung. Über die Visiere des Kompass visieren wir einen Punkt in der Landschaft an und stellen das Drehrad des Kompass so ein, dass die Nordnadel zwischen den beiden weissen Strichen ist. Nun lesen wir die Zahl ab, die bei der Zacke vorne am Kompass anliegt. So bekommen wir z.B. das Azimut 180° (Grad)
+
Um mit dem Kompass das Azimut einer Richtung zu bestimmen, kann man eine Peilung druchführen. Dabei wir der Kompass in die angepeilte richtung gehalten und das Drehrad so eingestellt, dass Nordnadel und Nordmarkierung auf dem Kompass übereinstimmen. Genaue Peilungen erhält man, wenn man die Kompassschnur um die Ohren führt und über das visier den Anzupeilenden Geländepunkt anvisiert und dann mithilfe des Spiegels das Drehrad passend einstellt.
  
 
[[Bild:kk-grad.jpg|Verschiedene Gradeinteilungen]]
 
[[Bild:kk-grad.jpg|Verschiedene Gradeinteilungen]]

Version vom 25. März 2008, 12:25 Uhr

Kompass

Wir brauchen Kompasse vor allem für OLs und Nachtwanderungen, sowie zum „Einschneiden“ (s.u.). Am sinnvollsten sind für uns die bewährten RECTA Kompasse, da sie sehr robust sind. Ein normaler Kompass ist in 360 Grad eingeteilt, die vom J+S gestellten oft auch in den militärischen 6400 Artilleriepromille. Die rote Nadel weist nach Norden.

Kompass

Azimut

Um mit dem Kompass das Azimut einer Richtung zu bestimmen, kann man eine Peilung druchführen. Dabei wir der Kompass in die angepeilte richtung gehalten und das Drehrad so eingestellt, dass Nordnadel und Nordmarkierung auf dem Kompass übereinstimmen. Genaue Peilungen erhält man, wenn man die Kompassschnur um die Ohren führt und über das visier den Anzupeilenden Geländepunkt anvisiert und dann mithilfe des Spiegels das Drehrad passend einstellt.

Verschiedene Gradeinteilungen

Genauso können wir auch das Azimut erst auf dem Kompass einstellen und dann durch Peilen herausfinden, auf welchen Geländepunkt er weist. Das Azimut nützt uns vor allem bei Spielen und beim „Einschneiden“.

Bei beiden obengenannten Tätigkeiten ist darauf zu achten, dass die Schnur des Kompasses gegen den eigenen Körper zeigt.

siehe auch


Category scoutingskills.png

Orientierung-Inhalte
(siehe auch: Orientierung)