The ScoutWiki Network server was upgraded on November 20th, 2019. The maintenance is now over. Please inform us in Slack or via email support@scoutwiki.org if you encounter any unexpected errors – it's possible the upgrade has missed something. Thanks and happy scoutwiki'ng!

Hefezopf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Pfadiwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(wikipedia link)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{importiert|Gondi-online}}
 
{{importiert|Gondi-online}}
=<font size=3>''Beschreibung''</font>= </br>
+
=<font size=3>''Beschreibung''</font>=
 
'''geeignet für''' [[image:draussen03.png|30px|]] [[image:drin01.png|30px|]]  Gruppenstunde, Stammeslager
 
'''geeignet für''' [[image:draussen03.png|30px|]] [[image:drin01.png|30px|]]  Gruppenstunde, Stammeslager
 
<font color=#ffffff>...</font>'''beschäftigt sind''' [[image:gondi.png|18px|]] 2  
 
<font color=#ffffff>...</font>'''beschäftigt sind''' [[image:gondi.png|18px|]] 2  
Zeile 88: Zeile 88:
 
*für eine gemeinsames Osterfühstück wäre das sicher eine gute Zutat
 
*für eine gemeinsames Osterfühstück wäre das sicher eine gute Zutat
 
</div>
 
</div>
 +
 +
 +
Siehe auch: {{wikipedia}}
  
 
[[Kategorie:Kuchen]]
 
[[Kategorie:Kuchen]]

Version vom 27. August 2006, 21:04 Uhr


Dieser Artikel wurde importiert aus {{{Quelle}}} und muss noch Pfadiwikifiziert werden. Du kannst helfen diesen Artikel anzupassen.

Beschreibung

geeignet für Datei:Draussen03.png Datei:Drin01.png Gruppenstunde, Stammeslager ...beschäftigt sind Gondi.png 2 ...dauert.... Datei:Gondi-uhr.png x 6 - 8 ....satt werden.... Gondi.png 4

das braucht ihr!

  • Zutaten
    • 500g Mehl
    • 1 Würfel frische Hefe (oder die entsprechende Menge Trockenhefe)
    • 1/4 l Milch
    • 80 g Butter oder Margarine oder Öl (Sonnenblumenöl)
    • 80 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • evtl. 1 Ei

zum Verfeinern könnt ihr auch noch folgendes dazunehmen:

    • 50g Rosinen
    • 50g Mandelstifte

zum Bestreichen vor dem Backen

    • 1 Eigelb
  • Geräte
    • Backblech
    • Schüssel für den Teig

so gehts!

  • zuerst den Teig
    • Mehl in eine Schüssel sieben (damit feste Krümel ausgesiebt werden)
    • in die Mitte des Mehlhaufens eine Mulde drücken
    • Hefe hineinbröckeln
    • 1 TL Zucker und 2 EL warme Milch darüber geben und den Vorteig an einem warmen Ort ca. 10 min. gehen lassen; dabei Schüssel mit einem Tuch abdecken.
    • in der Zwischenzeit erwärmst du Milch und Butter in einem kleinen Topf, so dass die Butter gerade eben schmilzt; es darf nicht über 36° sein, da sonst die Hefe kaputt geht
    • Zucker mit dem Salz mischen und an den Rand der Schüssel geben
    • die zerlassene Butter mit der Milch auch an den Rand der Schüssel geben, nicht direkt auf die Hefe
    • die Zutaten in der Schüssel vermischen und verkneten (oder mit der Küchenmaschine kneten), solange bis der Teig Blasen wirft und eine glatte Kugel entsteht
    • die Oberfläche der Kugel bestreust du mit etwas Mehl
    • die Schüssel mit dem Teig deckst du mit einem Tuch ab und läßt sie an einem warmen Ort 20 Minuten gehen
    • danach noch einmal auf einem Backbrett kräftig durchkneten
      • wenn du noch Mandelstifte oder Rosinen verwenden willst, dann knete sie jetzt mit ein
  • nun zum Zopf
    • jetzt teiltst du den Teig in drei gleiche Teile
      • die drei Teile rollst du zu langen Rollen legst sie auf das gefettete Blech und flichst daraus einen Zopf
    • den Zopf bestreichst du mit dem verquierlten Ei und lässt ihn noch einmal 10 Minuten gehen
    • danach backst du ihn bei 175° ca. 35 bis 40 Minuten schön braun
    • zwischendurch kannst du ihn noch einmal mit Eigelb bestreichen

so gehts auch noch!

  • Wecken
    • du lässt die Kugel ganz und backst eine Flachen Wecken
    • schmeckt gut mit Butter und Marmelade
  • Brotform
    • du gibst die Kugel in eine Brotbackform und ritzt die Oberfläche mit einem scharfen Messer ein


  • Weckchen
    • du teilst den Teig in 10 bis 12 Teile
    • formst Kugeln und backst daraus flache Brötchen
    • die backzeit ist dann noch 15 bis 20 Minuten


  • Osternest(1)
    • du teilst den Teig in sechs Teile
    • die wieder in drei Teile
    • daraus flichst du wieder einen Zopf und bigst sie zu einem Nest
    • in jedes Nest setzt du vor dem Backen ein gekochtes Osterei
    • die backzeit ist dann noch 15 bis 20 Minuten


  • Osternest(2)
    • du teilst den Teig in drei Teile
    • flichst einen Zopf
    • und formst daraus einen Kranz
    • nach dem Backen kannst du den Kranz ein großes Osternest verwenden

sonstiges

  • in einer Gruppenstunden backen und Essen wird zeitlich nicht passen, außer ihr nehmt euch mehr Zeit
  • für eine gemeinsames Osterfühstück wäre das sicher eine gute Zutat


Siehe auch: Vorlage:Wikipedia

Gondi.png
Dieser Artikel basiert auf einem Artikel von Gondi-Online.