The ScoutWiki Network server was offline since Friday 26th April because of a boot problem in the host server. All services should be back to normal since Sunday 12:00 (UTC). We apologise for any inconvenience caused by the outage.

Erste Hilfe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bot: Ergänze: scout-o-wiki:Erste Hilfe)
 
(43 dazwischenliegende Versionen von 20 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Was ist erste Hilfe? Die 1. Hilfe ist die Hilfe, die man unmittelbar nach einem Unfall leistet. Dazu gehört nicht nur, eventuelle Verletzte zu verarzten, sondern auch das Absichern der Unfallstelle und das Informieren der richtigen Anlaufstellen.
+
Erste Hilfe ist die Hilfe, die man unmittelbar nach einem Unfall leistet. Dazu gehört das Verarzten von Verletzten, das Absichern der Unfallstelle und das Informieren der richtigen Anlaufstellen (Alarmieren).
 +
 
 +
Erste Hilfe sollte in einem Erste Hilfe Kurs (wird z.b. von Samaritern oder auch von einzelnen [[Kantonalverband|Kantonalverbänden]] angeboten) erlernt werden. Zudem kann man sich in einem [[Herz-Lungen-Wiederbelebung|CPR]] oder [[Rettungsschwimmer]] Kurs weiterbilden.
 +
 
 +
In der Schweiz ist man verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten.
  
 
==Grundsätze==
 
==Grundsätze==
===Das Meldeschema===
+
Notfallsituationen verlangen ein ruhiges und überlegtes Handeln. Oberste Priorität hat dabei die Sicherheit des Helfers. Es macht keinen Sinn wenn nach einer unüberlegten Hilfe nun zwei Verletzte zu versorgen sind. Deshalb sollte man nach dem so genannten Ampelschema Schauen – Denken – Handeln vorgehen
Das Meldeschema
 
Schauen – Denken – Handeln. So lautet der Spruch der Dir bei einem Unfall als Erstes in den Sinn kommen muss.
 
  
 
Schauen:
 
Schauen:
* Ruhe bewahren
 
 
* Unfallstelle überblicken
 
* Unfallstelle überblicken
* Zahl der PatientInnen?
+
* Zahl der Patienten? Art der Verletzungen (Grobbeurteilung)?
 
* Besondere Umstände?
 
* Besondere Umstände?
  
Zeile 15: Zeile 16:
 
* Folgegefahren erkennen
 
* Folgegefahren erkennen
 
* Sind Hilfsmittel vorhanden?
 
* Sind Hilfsmittel vorhanden?
* Wo können Helferinnen eingesetzt werden?
+
* Wo können Helfer eingesetzt werden?
 +
* Was sind die nötigen Sofortmassnahmen
  
 
Handeln:
 
Handeln:
 
* Folgegefahren verhindern  
 
* Folgegefahren verhindern  
* Patientinnen aus der Gefahrenzone bergen
+
* Patienten aus der Gefahrenzone bergen
* Lebensrettende Sofortmassnahmen  
+
* Patienten Check ([[GABI]])
 +
* Lebensrettende Sofortmassnahmen ([[ABC]])
 
* Alarmieren  
 
* Alarmieren  
 +
* Weitere Massnahmen
 
* Überwachen
 
* Überwachen
  
==Verbände==
+
Folgende Dinge sind unter anderem unbedingt zu berücksichtigen.
 +
 
 +
* Wo liegen die Gefahren der Unfallstelle?
 +
* Wie kann ich Patienten aus der Gefahrenzone bringen, ohne mich selber zu gefährden?
 +
* Sind andere Helfer da? Welche Aufgaben kann ich delegieren?
 +
* Welche Sofortmassnahmen sind notwendig?
 +
* Welche Patienten müssen am dringendsten versorgt werden?
 +
 
 +
==Meldeschema (6W)==
 +
Falls Rettungskräfte [[Notfallnummern|alarmiert]] werden müssen, sollte man nach dem Meldeschema 6W vorgehen. Dies verhindert, das wichtige Sachen vergessen gehen
 +
*Wer? Vor- und  Nachname der Melderin
 +
*Was? Art des Unfalles
 +
*Wann?         Zeitpunkt des Unfalls
 +
*Wo?         Genauer Unfallort- ganze Adresse oder Koordinaten
 +
*Wie viele? Anzahl der Verletzten, Art der Verletzungen
 +
*Weiteres? Besondere Umstände, z.B. Tankwagen, Zahlen auf orangen Tafeln, verstellte Bahngeleise
 +
 
 +
 
 +
In Deutschland gilt die 5W Regel
 +
*Wo?         Genauer Unfallort- ganze Adresse oder Koordinaten
 +
*Was? Art des Unfalles
 +
*Wie viele? Anzahl der Verletzten
 +
*Wie schwer? Art der Verletzungen
 +
*Warten!        Auf Nachfagen warten
 +
 
 +
 
 +
== Notfallnummern ==
 +
Wichtig ist es in der richtigen Situation auch die wichtigsten Notfallnummern zu wissen. Hier sind die wichtigsten der Schweiz:
 +
*Polizei:                    117
 +
*Feuerwehr:                  118
 +
*Rettungsdienst:            144
 +
*Tox-Zentrum:                145
 +
*REGA:                      1414
 +
*Europäische Notrufzentrale: 112
 +
Mit der Telefonnummer 112 kann man aus ganz Europa aus anrufen. Diese Nummer kann man auch mit dem Handy anrufen, egal auch wenn im Handy weder eine SIM-Karte vorhanden ist noch die PIN nicht eingetippt ist. Auch mit Tastensperre und abgelaufener Prepaid-Karte kann man auf diese Nummer anrufen.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==Weblinks==
 +
* [http://www.erste-hilfe-outdoor.de/dokumente/buch_ausruestung.pdf Buchkapitel zur richtigen Notfall-Ausrüstung]
 +
* [http://www.erste-hilfe-outdoor.de/ Verein, der Outdoor-Erste-Hilfe-Kurse und Erste-Hilfe-Material zum Selbstkostenpreis anbietet]
 +
* [http://www.samariter.ch Schweizerischen Samariterbund]
 +
* [http://www.samariter.ch/de/i/content---1--1085.html Erste Hilfe Tipps vom Schweizerischen Samariterbund]
 +
* [http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Nuetzliches/Quiz/Willkommen_zum_Erste_Hilfe_Test.php Erste Hilfe Quiz]
 +
* {{Samariter}}
  
==Lagerapotheke==
+
[[Kategorie:Samariter]]
===Muss===
+
<!--Interwikilinks-->
* unterschiedliche Verbände
 
* Schere
 
===Freiwillig===
 
* Placebo (für Heimweh, etc.)
 
  
==Verbrennungen==
+
[[da:Førstehjælp]]
===1. Grades===
+
[[en:First aid]]
===2. Grades===
+
[[eo:Sukuro]]
===3. Grades===
+
[[fi:Ensiapu]]
===4. Grades===
+
[[fr:Secourisme]]
[[Category:Pfaditechnik]]
+
[[nl:EHBO]]
 +
[[scout-o-wiki:Erste Hilfe]]
 +
[[sv:Första hjälpen]]

Aktuelle Version vom 21. Oktober 2016, 01:35 Uhr

Erste Hilfe ist die Hilfe, die man unmittelbar nach einem Unfall leistet. Dazu gehört das Verarzten von Verletzten, das Absichern der Unfallstelle und das Informieren der richtigen Anlaufstellen (Alarmieren).

Erste Hilfe sollte in einem Erste Hilfe Kurs (wird z.b. von Samaritern oder auch von einzelnen Kantonalverbänden angeboten) erlernt werden. Zudem kann man sich in einem CPR oder Rettungsschwimmer Kurs weiterbilden.

In der Schweiz ist man verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten.

Grundsätze

Notfallsituationen verlangen ein ruhiges und überlegtes Handeln. Oberste Priorität hat dabei die Sicherheit des Helfers. Es macht keinen Sinn wenn nach einer unüberlegten Hilfe nun zwei Verletzte zu versorgen sind. Deshalb sollte man nach dem so genannten Ampelschema Schauen – Denken – Handeln vorgehen

Schauen:

  • Unfallstelle überblicken
  • Zahl der Patienten? Art der Verletzungen (Grobbeurteilung)?
  • Besondere Umstände?

Denken:

  • Folgegefahren erkennen
  • Sind Hilfsmittel vorhanden?
  • Wo können Helfer eingesetzt werden?
  • Was sind die nötigen Sofortmassnahmen

Handeln:

  • Folgegefahren verhindern
  • Patienten aus der Gefahrenzone bergen
  • Patienten Check (GABI)
  • Lebensrettende Sofortmassnahmen (ABC)
  • Alarmieren
  • Weitere Massnahmen
  • Überwachen

Folgende Dinge sind unter anderem unbedingt zu berücksichtigen.

  • Wo liegen die Gefahren der Unfallstelle?
  • Wie kann ich Patienten aus der Gefahrenzone bringen, ohne mich selber zu gefährden?
  • Sind andere Helfer da? Welche Aufgaben kann ich delegieren?
  • Welche Sofortmassnahmen sind notwendig?
  • Welche Patienten müssen am dringendsten versorgt werden?

Meldeschema (6W)

Falls Rettungskräfte alarmiert werden müssen, sollte man nach dem Meldeschema 6W vorgehen. Dies verhindert, das wichtige Sachen vergessen gehen

  • Wer? Vor- und Nachname der Melderin
  • Was? Art des Unfalles
  • Wann? Zeitpunkt des Unfalls
  • Wo? Genauer Unfallort- ganze Adresse oder Koordinaten
  • Wie viele? Anzahl der Verletzten, Art der Verletzungen
  • Weiteres? Besondere Umstände, z.B. Tankwagen, Zahlen auf orangen Tafeln, verstellte Bahngeleise


In Deutschland gilt die 5W Regel

  • Wo? Genauer Unfallort- ganze Adresse oder Koordinaten
  • Was? Art des Unfalles
  • Wie viele? Anzahl der Verletzten
  • Wie schwer? Art der Verletzungen
  • Warten! Auf Nachfagen warten


Notfallnummern

Wichtig ist es in der richtigen Situation auch die wichtigsten Notfallnummern zu wissen. Hier sind die wichtigsten der Schweiz:

  • Polizei: 117
  • Feuerwehr: 118
  • Rettungsdienst: 144
  • Tox-Zentrum: 145
  • REGA: 1414
  • Europäische Notrufzentrale: 112

Mit der Telefonnummer 112 kann man aus ganz Europa aus anrufen. Diese Nummer kann man auch mit dem Handy anrufen, egal auch wenn im Handy weder eine SIM-Karte vorhanden ist noch die PIN nicht eingetippt ist. Auch mit Tastensperre und abgelaufener Prepaid-Karte kann man auf diese Nummer anrufen.


Weblinks

Category firstaid.png

Samariter-Inhalte
(siehe auch: Kategorie Samariter)

Weiteres: Apotheke | Notfallblatt