The MobileFrontend should be working again on the ScoutWikis

Wolke

Aus Pfadiwiki
(Weitergeleitet von Wolken)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Wolke ist eine Ansammlung von Wassertröpfchen, die in einigem Abstand zur Erdoberfläche in der Atmosphäre schweben. Wie bei bodennahem Nebel oder Dunst, handelt es sich um eine sichtbaren Form des Wasserdampfs. Bei höheren Wolken oder niedrigen Temperaturen können Wolken teilweise oder vollständig aus Eiskristallen bestehen.

Aufbau

Wolken befinden sich meist in der sogenannten Troposphäre, manchmal auch in der Stratosphäre. In ihrer Entstehung und somit auch ihren Eigenschaften sind sie oft sehr unterschiedlich. Sie stellen leicht beobachtbare Merkmale der Wetterlage dar. Durch die richtige Deutung von Form, Aussehen und Höhe sowie die zeitliche Veränderung der Merkmale lässt sich das Wetter voraussagen.

Neben ihren optischen Eigenschaften und ihrer Schönheit, die die Phantasie der Menschen anregen kann, sind Wolken bei zahlreichen wissenschaftlichen Fragen wichtig. Dies gilt insbesondere für den Strahlungshaushalt der Erde, die Niederschlagsverteilung und die Atmosphärenchemie. Die Nephologie (Wolkenkunde) beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erforschung der Wolken.

Wolkenarten

Wolken können in verschiedene Kategorien unterteilt werden. Diese Kategorien können dann für die Wettervorhersage benutzt werden.

Es ist schwer, Altocumulus, Stratocumuli und Cirrocumuli zu unterscheiden. Als Daumenregel gilt dabei dass Altocumulus weniger als drei Finger und Cirrocumulus weniger als einen Finger breit sind. Alles was breiter ist, ist also ein Stratocumulus. Dabei wird mit ausgestrecktem Arm gemessen.

Bild Name Beschreibung Anzeichen für Gutes Wetter Anzeichen für Schlechtes Wetter Sonstiges
Federwolke Cirrus (Ci)
(Federwolke)
Eine Cirrus-Wolke ist eine Eiswolke. Sie befindet sich in grosser Höhe und ist als kleines, isoliertes, leuchtend weisses Band mit einem seidigen Schimmer zu erkennen. Die Ränder können durch Höhenwinde ausgefranst sind.
  • Cirrus mit Häkchen (ausgefranste)
  • Aus Südwesten Verdichtend
kleine Schäfchenwolke Cirrocumulus (Cc)
(Kleine Schäfchenwolke)
Cirrocumumulus-Wolken sind meist dünne, weisse Flecken, Felder oder Schichten die aus sehr kleinen, körnig und oft gerippelten Wolkenteilchen bestehen und mehr oder weniger regelmässig angeordnet sind.
  • Cirrocumulus in Bändern am morgen, die sich rasch auflösen
  • Cirrocumulus in Bändern die im Verlauf des Tages erscheinen (Verschlechterung in 1 -2 Tagen)
  • Cirrocumulus die aus West / Südwest kommen (Verschlechterung in 1 -2 Tagen)
türmchen- oder schichtenförmige Cirrocumulus am Morgen sind ein Anzeichen für Gewitter.
Hohe Schleierwolke Cirrostratus (Cs)
(Hohe Schleierwolke)
Cirrostratus-Wolken sind feine, durchscheinende, strukturlose Schleier aus Eiskristallen. Im Gegensatz zu Altostratus-Wolken erzeugt Cirrostratus-Wolken Halos. Zudem haben sie eine andere Geschwindigkeit, da sie höher sind.
  • leichte Cirrostratus, kaum sichtbar
  • Zugrichtung von Cirrostratus dreht im Uhrzeigersinn
  • Cirrostratus kommen von Westen her (Verschlechterung in 1 -2 Tagen)
  • Cirrostratus ziehen schnell
  • Nebelartige Cirrostratus
Cirrostratus von Westen bedeuten in aller Regel eine Warmfront, also warme Luft aber auch Regen
Grosse Schäfchenwolke Altocumulus (Ac)
(Grosse Schäfchenwolke)
Altocumulus-Wolken sind weisse und/oder graue Flecken, Felder oder Schichten. Sie bestehen aus die aus schuppenartigen Einzelteilen. Wegen der stärkeren Winde sind sie meist etwas länglicher, kleiner und stärker ausgefranst als niedrigere Wolken.
  • Altocumulus in Bändern
  • Falls Altocumulus wachsen / quellen kann sich bald ein Gewitter bilden
mittelhohe Schichtwolke Altostratus (As)
(mittelhohe Schichtwolke)
Altostratus-Wolken sind bläuliche bis gräuliche, mittelhohe Schichtwolken.Sie bestehen aus Wassertröpfchen und Eiskristallen. Die Sonne ist hinter den dunklen Wolken manchmal fast nicht sichtbar.
  • Altostratus aus dem Westen bedeutet Regen

Altostratus bedeuten in aller Regel eine kommende Warmfront, d.h. warme Luft und Regen

Haufenschichtwolke Stratocumulus (Sc)
(Haufenschichtwolke)
Stratocumulus-Wolken sind die häufigsten Wolken bei uns. Sie sind grau bis weisslich. Sie sind nur schwer von dem Altocumuls-Wolken zu unterscheiden. Die Gegensatz zu Cumulus-Wolken haben sie eine flache Oberfläche und hängen miteinander zusammen.
  • Falls sie wachsen / quellen kann sich bald ein Gewitter bilden
tiefe Schichtwolken Stratus (St)
(tiefe Schichtwolken)
Stratus -Wolken werden auch als Hochnebel (nicht Bodennebel) bezeichnet.Sie sind völlig strukturlos. Aus ihm kann Nieselregen oder leichter Schnee fallen, jedoch keine starken Niederschläge.
Haufenwolken Cumulus (Cu)
(Haufenwolken)
Cumulus-Wolken sind die klassischen Quellwolken. Sie hat eine flache Unterseite und eine strahlend weisse, bergige Oberfläche (ähnlich wie Blumenkohlköpfe). Cumulus-Wolken treten meist bei schönem Wetter auf.
  • Falls sie wachsen / quellen kann sich bald ein Gewitter bilden
Regenwolken Nimbostratus (Ns)
(Regenwolken)
Eine Nimbostratus-Wolken ist eine (fast) konturlose, tiefliegende blaugraue bis dunkelgraue Wolkenschicht.
  • Baldiger Regen
Gewitterwolken Cumulonimbus (Cb)
(Gewitterwolken)
Cumulonimbus-Wolken entstehen aus Cumulus-Wolken, die immer weiter in die Höhe wachsen. Aus ihnen können heftige Gewitter entstehen
  • Baldiges Gewitter

Wolkenbildung vor einem Gewitter

EIn Aufziehendes Gewitter kann man besonders gut an den wachsenden Cumulus-Wolken sehen. Diese beginnen klein, in verschiedenen Höhen (Cirrocumulus, Altocumulus, Stratocululus, Cumulus), und beginnen im verlauf des Tages zu Wachsen, bis sie schliesslich grosse Gewitterwolken (Cumulonimbus) bilden. Diese können sich schliesslich in einem Gewittersturm entladen. Im Verlauf der Nacht fallen die Gewitterwolken in der Regel wieder in sich zusammen, und am morgen ist es wieder klar.

siehe auch


Category nature.png

Naturkunde-Inhalte
(siehe auch: Kategorie Naturkunde)

scout-o-wiki:Wolken