Umgehung von Hindernissen

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umgehung eines Hindernis mittels Umgehungsmarken

Bei der Orientierung mit einem Kompass, kann es vorkommen, das man auf ein Hindernis trifft, dass man nicht durchqueren kann oder will (zum Beispiel ein See).

Um trotzdem die erwünschte Richtung nicht zu verlieren kann man die Umgehungsmarken des Kompass benutzen. Dazu wird mit einem gewissen Abstand vor dem Hindernis ein Punkt mit den Umgehungsmarken (statt mit den Nordmarken) angepeilt. Dann läufst du in diese Richtung und zählt die Anzahl Schritte, die du brauchst, bis du das Hindernis umgangen bist.

Nun kannst du wieder ein Stück in die Ursprüngliche Richtung laufen, um schliesslich ein Punkt durch die anderen Umgehungsmarken anzupeilen, und die gleiche anzahl Schritte in diese Richtung laufen. Nun bist du wieder auf der ursprünglichen Route.


siehe auch


Category scoutingskills.png

Orientierung-Inhalte
(siehe auch: Orientierung)