The MobileFrontend should be working again on the ScoutWikis

Saturn

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planet
Saturn

Bild vom Saturn
Saturn
Abstand zur Sonne 9.58 AE
Scheinbare Helligkeit -0.2 mag
Radius 60'000 km
Gewicht 570 Trilliarden t
Anzahl Monde 62
Vorheriger Planet Jupiter
Nächster Planet Uranus


Saturn ist der zweitgrösste Planet im Sonnensystem. Er besteht wie der Jupiter ausschliesslich aus Gas. Er fällt vor allem durch sein grosses Ringsystem auf, das bereits mit einem kleinen Fernrohr sichtbar ist. Die Monde des Saturns sind dagegen klein, die bekanntesten sind Titan und Enceladus.

Der Mond Enceladus besteht zu einem grossen Teil aus Eis. Da auf ihm vulkanische Aktivitäten beobachtet wurde, kann man davon ausgehen, dass auch flüssiges Wasser vorhanden ist. Zudem wurde Organisches Material und Wasserdampf in der Atmosphäre gefunden. Diese schafft Bedingungen, die unter Umständen die Evolution von Leben erlauben würden. Dieser Mond wird deshalb in Zukunft noch intensiv erforscht.

Geschichte

Saturn war bereits in der Antike bekannt. Die Ringe wurden im Jahr 1610 von Galileo Galilei entdeckt (im gleichen Jahr entdeckte er zudem die Monde des Jupiters, jedoch konnte er sich nicht erklären was er da sah, und nahm an dass es sich um Monde handelte. Er im Jahr 1659 kam die Idee eines Ringsystemes auf.

Die erste Sonde die den Saturn erreichte war Pioneer 1 in Jahr 1977. Im Jahr 2004 erreichte die Sone Cassini-Huygens den Saturn und entdeckte Wasser auf dem Mond Enceladus.


Mythologie

Der griechische Gott Kronos (die Römer nannten ihn Saturn, deshalb der Name des Planeten) war der Sohn des Himmels (Uranus) und der Erde (Gaia). Uranus und Gaia hatten verschiedene Kinder (die Kyklopen und Hekatoncheiren und die Titanen), doch Uranus hasste sie alle, und deshalb sperrte er sie in einem Verlies unter der Erde ein. Nur Kronos wurde von Gaia im geheimen geboren, und wurde von seiner Mutter angestiftet, seinen Vater zu entmannen.

Dadurch wurde Kronos zum neuer Herrscher der Welt und nahm seine Schwester Rhea zur Frau. Da er aber grosse Angst hatte, gleich wie sein Vater von einem seiner Kinder getötet zu werden, frass er sie alle direkt nach der Geburt auf. Dies wollte Rhea verhindern, und so übergab sie Kronos anstelle seines jüngsten Sohnes Zeus ein Steinbrocken, der in ein Tuch eingewickelt war. Kronos merkte dies nicht und schlang ihn herunter.

Als Zeus grösser wurde kam es zum Kampf mit Uranus, und Zeus zwang ihn, sein Brüder Hades und Poseidon wieder auszuspucken. Danach entmachtete er Uranus und schickte ihn auf eine einsame Insel. Auf dieser weilt er noch heute.

Beobachtung

Der Saturn ist von blossem Auge als heller, gelblicher Stern zu erkennen. mit einem Feldstecher erkennt man bereits eine längliche Form, und mit einem Teleskop erkennt man die Ringe als Grund dafür. Auch den Mond Titan kann man mit einem Teleskop oder einem Feldstecher als rötlicher Punkt sehen .

Bilder

siehe auch


Category star.svg

Sternzeichen und Asterismuse
(siehe auch: Kategorie Sterne)