Pfadigesetz

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursprünglich wurde das Pfadigesetz vom Gründer der Pfadi, BiPi, formuliert. Darauf aufbauend haben verschiedene Pfadiverbände eigene Formulierungen entwickelt, die sich inhaltlich meist nur geringfügig unterscheiden.

Das aktuelle Gesetz der PBS

Wir Pfadi wollen...

  • ...offen und ehrlich sein
  • ...Freude suchen und weitergeben
  • ...unsere Hilfe anbieten
  • ...uns entscheiden und Verantwortung tragen
  • ...andere verstehen und achten
  • ...miteinander teilen
  • ...Sorge tragen zur Natur und allem Leben
  • ...Schwierigkeiten mit Zuversicht begegnen

Das Original von BiPi

(Kursiv eine möglichst enge deutsche Übersetzung)

  • A Scout's honour is to be trusted.
    Auf die Ehre eines Pfadfinders ist Verlass.
  • A Scout is loyal the Queen, his country, his Scouters, his parents, his employers and those under him.
    Ein Pfadfinder ist treu gegenüber der [englischen] Königin, seinem Land, seinen Pfadfinderleitern, seinen Eltern, seinem Arbeitgeber und allen seinen Untergebenen.
  • A Scout's duty is to be useful and to help others.
    Die Pflicht eines Pfadfinders ist es, nützlich zu sein und anderen zu helfen.
  • A Scout is a friend to all, and a brother to every other Scout, no matter to what country, class or creed the other may belong.
    Ein Pfadfinder ist ein Freund zu allen, und Bruder eines jeden Pfadfinders, egal aus welchem Land, welcher Klasse oder von welchem Glauben er sein mag.
  • A Scout is courteous.
    Ein Pfadfinder ist höflich.
  • A Scout is a friend to animals.
    Ein Pfadfinder ist Freund zu allen Tieren.
  • A Scout obeys orders of his parents, Patrol Leader or Scout-master without question.
    Ein Pfadfinder befolgt die Anweisungen seiner Eltern, seines Kornetts oder Pfadfinderleiters ohne Frage.
  • A Scout smiles and whistles under all difficulties.
    Ein Pfadfinder lächelt und Pfeift in allen Schwierigkeiten.
  • A Scout is thrifty.
    Ein Pfadfinder ist sparsam.
  • A Scout is clean in thought, word and deed.
    Ein Pfadfinder ist rein in Gedanken, Worten und Taten.

Das Pfadfindergesetz der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg

Als Pfadfinderin .../Als Pfadfinder ...

  • ... begegne ich allen Menschen mit Respekt und habe alle Pfadfinder und Pfadfinderinnen als Geschwister.
  • ... gehe ich zuversichtlich und mit wachen Augen durch die Welt.
  • ... bin ich höflich und helfe da, wo es notwendig ist.
  • ... mache ich nichts halb und gebe auch in Schwierigkeiten nicht auf.
  • ... entwickle ich eine eigene Meinung und stehe für diese ein.
  • ... sage ich, was ich denke, und tue, was ich sage.
  • ... lebe ich einfach und umweltbewusst.
  • ... stehe ich zu meiner Herkunft und zu meinem Glauben.

Das Pfadfindergesetz der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs

Der Pfadfinder/ Die Pfadfinderin

  1. sucht den Weg zu Gott.
  2. ist treu und hilft, wo er/sie kann.
  3. achtet alle Menschen und sucht sie zu verstehen
  4. überlegt, entscheidet und handelt danach.
  5. lebt einfach und schützt die Natur.
  6. ist fröhlich und unverzagt.
  7. nützt seine/ihre Fähigkeiten.
  8. führt ein gesundes Leben.

siehe auch

Category scouting.png

Pfadi-Inhalte
(siehe auch: Kategorie Pfadibewegung)

Gedankengut: Ideologie | Gesetz | Versprechen

scout-o-wiki:Pfadfindergesetz