The MobileFrontend should be working again on the ScoutWikis

Orion

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sternbild
Orion

Karte des Orions
Karte des Sternbilds Orion
Lateinischer Name Orion
Deklination
-10° Nord bis 22° Süd
Beobachtungszeit
für Mitteleuropa
Orion
Nachbarsternbilder
(von Norden im
Uhrzeigersinn)


Der Orion ist ein sehr gut erkennbares Sternbild, er liegt zwischen dem Fluss Eridanus und dem Einhorn auf dem Himmelsäquator. In Mitteleuropa kann man ihn zwischen August (Morgenhimmel) bis April (Abendhimmel) sehen, auf der Südhalbkugel von Juli bis Mai.

Besonders auffällig ist der mit blossem Auge erkennbare Orionnebel, der hellste Nebel am Himmels, in dem die Entstehung von neuen Sternen zu beobachten ist.

Geschichte

Da der Orion sehr auffällig und gut erkennbar ist, kannten ihn fast alle antiken Völker, und schrieben ihm unterschiedliche Bedeutungen zu. Die Sumerer sahen ein Schaf, die Ägypter den Gott Osiris, dier Germanen einen Pflug, und die Griechen schliesslich den Jäger Orion.

Mythologie

Über das Leben von Orion existieren unterschiedliche Versionen:

Orion war der Sohn von Poseidon, dem Gott der Meere, der die Insel Chios von wilden Tieren befreite. Danach wollte er jedoch Merope, die Tochter des Königs Oenopion zur Frau nehmen was diese aber nicht wollte. Deshalb wurde er zur Strafe von ihrem Vater geblendet. Orion wanderte blind nach Osten, um von den Strahlen der Morgensonne geheilt zu werden. Dort verliebten sich Eos, die Göttin der Morgenröte, und Artemis, die Göttin der Jagt in ihn.

Artemis wollte sogar ihren Keuschheitsschwur brechen, um mit Orion zusammen zu kommen.

Orion wurde von dem Skorpion getötet, den die Götter auf ihn gehetzt haben (mehr dazu unter Skorpion).


Category star.svg

Sternzeichen und Asterismuse
(siehe auch: Kategorie Sterne)