The ScoutWiki Network server was offline since Friday 26th April because of a boot problem in the host server. All services should be back to normal since Sunday 12:00 (UTC). We apologise for any inconvenience caused by the outage.

Oberkörper-Hoch-Lagerung

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einem Herzinfarkt beziehungsweise einem kardiogenen Schock, einem Schlaganfall oder auch bei einer Gehirnerschütterung sollte der Patient in die Oberkörper-Hoch-Lagerung gebracht werden. Bei dieser ist der Oberkörper höher als die Beine gelagert, so dass Blut von Kopf und Herz in die Beine abfließt. Dies senkt den Hirndruck (wichtig bei einer Hirnerschütterung) und die Belastung des Herzens (es ist weniger Blut da, also muss das Herz weniger arbeiten, wichtige bei einem kardiogenen Schock). Falls der Patient bewusstlos wird sollte er so schnell wie möglich in die Stabile Seitenlage gebracht werden.

Vorgehen

20090907114008.png

Der Patient wird in sitzender Lage mit ausgestreckten Beinen an etwas (z.b. eine Baum, Mauer oder einen Helfer) angelehnt. Dabei sollte der Oberkörper etwa 30-40 Grad steil sein. Der Winkel kann aber auch, je nach wünschen des Patienten verändert werden.

Siehe auch

Verschiedene Lagerungen

Category firstaid.png

Samariter-Inhalte
(siehe auch: Kategorie Samariter)

Weiteres: Apotheke | Notfallblatt


Wichtiger Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit


Informationen aus dem Pfadiwiki sollten niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden muss ein Arzt oder Apotheker aufgesucht werden.

Die Artikel des Pfadiwikis werden offen und ohne direkte redaktionelle Begleitung und Kontrolle bereitgestellt. Auch wenn fast alle Teilnehmer ständig an ihrer Verbesserung arbeiten, können Beiträge falsch sein und möglicherweise sogar gesundheitsgefährdende Empfehlungen enthalten.

Nehme niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Arzt oder Apotheker ein!