Welcome to the ScoutWiki Network

Kurzspiele

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ohne Material

Schossitzen

Alle stellen sich Schulter an Schulter in einen Kreis auf und setzen sich gleichzeitig vorsichtig auf den Schoss der Hinterfrau/ des Hintermannes. Ist dies erfolgreich geschehen kann man sich als Raupe fortbewegen.

(gordischer) Knoten

Alle stellen sich Schulter an Schulter in einem Kreis auf und strecken die Hände in die Mitte. Nun greift jeder eine andere Hand (nie beide Hände einer anderen oder ihres Nachbarn nehmen) und alle versuchen, den Knoten analytisch oder mit probieren zu lösen.

Hasenjagd

Alle hocken sich auf den Boden, immer abwechselnd in die andere Richtung schauend. Der Spieler am einen Ende ist der Hase, er kann links oder rechts herumlaufen und die Richtung beliebig wechseln. Der Spieler am anderen Ende ist der Jäger. Er kann in beide Richtungen losrennen, muss aber die eingeschlagene Richtung behalten. Der Jäger kann jederzeit einem sitzenden Spieler auf den Rücken schlagen und „los“ rufen. Der betreffende Spieler rennt jetzt los und der alte Jäger hockt ab. Dieses Manöver macht alle zum Jäger und ermöglicht es, die Mittellinie zu überqueren.

Drachenschwanzfangen

Mindestens 7 Leute stellen sich hinter einander auf und legen die Arme um den Vordermann. Der letzte in der Reihe steckt sich ein Taschentuch in den Gürtel. Dann beginnt der Kopf des Drachen seinem Schwanz nachzujagen. Der hintere und der vordere Spieler spielen gegeneinander aber die Spieler in der Mitte wissen aber nie genau auf welcher Seite sie stehen. Noch lustiger wird’s, wenn gleichzeitig viele Drachen sich gegenseitig dem Schwanz nachjagen.

Bäumeln

Es wird ein beliebiger Stecken in den Boden gesteckt und alle halten sich im Kreis fest an den Armen. Dann muss versucht werden jemanden über den Stecken zu ziehen, so dass er ihn berührt. Wenn zwei sich loslassen sind beide draussen. Am Schluss bleiben nur noch zwei übrig. Wer den Stamm berührt, verliert.

Baumziehen

Mindestens 5 Leute stellen sich in einem Kreis um einen Baum (wenn man keinen Baum hat eine Person benutzen, die in der Mitte steht) und halten sich gegenseitig an den Armen. Jetzt fängt das Spiel an. Man versucht den Baum nicht zu beühren sonst fliegt man raus und der Ring wird immer kleiner bis 2 noch im Ring sind. also zieht ein anderer an dem Baum... um den Baum laufen oder ziehen sich die Spieler gegenseitig Richtung Baum?

Clap hands

Mindestens 5 Leute setzen sich an einen möglichst runden Tisch und legen jeweils die rechte Hand über die linke. Es wird ein bestimmtes Zeichen vereinbart (z.B. einmal auf den Tisch klatschen - weiter in eine Richtung, zweimal - Richtungswechsel, dreimal - eine Hand in fortlaufender Richtung überspringen, ...). Anschließend legt man einen Startpunkt und eine Startrichtung fest. Wenn jemand einen Fehler begeht muss die Hand aus dem Spiel genommen werden.

Ziel: bleibe so lang wie möglich im Spiel.

Spannung: Spielt das ganze doch einfach mal schneller!

Mit Bällen

Fuchs & Eichhörnchen

Man braucht drei Bälle (zwei gleiche sind die Füchse, ein kleinerer das Eichhörnchen). Man stellt sich im Kreis auf und gibt die Fussbälle im Kreis weiter. Die Füchse müssen versuchen, das Eichhörnchen zu berühren, sie dürfen aber nur blitzschnell im Kreis weitergegeben werden, während das Eichhörnchen hüpfen darf. Wenn der Ball weitergegeben wird ruft man „Fuchs“ oder „Eichhörnchen“. Bei diesem Spiel seid ihr nie sicher, ob ihr mit- oder gegeneinander spielt.

Ei³

Hierbei gibt es anfangs einen, der den Ball in Händen hält. Er wirft ihn möglichst senkrecht hoch in die Luft und ruft dabei einen Namen, während alle um ihn herum stehen. Diese Person versucht den Ball möglichst schnell zu fangen, wobei alle anderen vor dem Ball wegrennen (hier sind schnelle Beine gefragt!). Wenn diese ihn gefangen hat ruft sie "STOP" und alle müssen wie eingefroren stehen bleiben, sich aber Richtung Mitte (zum Ball) drehen. Die Person mit Ball darf sich nun eine andere Person (möglichst die am nähsten) aussuchen und versuchen mit fünf Schritten auf diese zuzulaufen. Nun muss der Ballwerfer versuchen die andere Person abzuwerfen. Gelingt ihm das muss die getroffene Person als nächstes einen Namen rufen und bekommt ein Ei, verfehlt er aber sein Ziel, so muss er werfen und bekommt ein Ei - dann geht das Ganze von vorn los.

Folgen: Bei drei Eiern bekommt man einen Spitznamen für das fortlaufende Spiel (kann auch dauerhaft bleiben), den sich der Rest der Gruppe ausdenkt.

Abwandlung: statt nur abzuwerfen kann man auch ausmachen, dass sich die zu treffende Person bis auf ein Standbein bewegen darf, dass sie einen Korb mit den Armen macht und der getroffen werden muss, etc...

Andere

Wassereierwerfen

Man bildet mit einem Partner zwei Reihen und wirft sich Wasserballons zu. Nach jeder Runde geht man einen Schritt zurück. Wen es trifft, der scheidet aus...

Klapperschlangen

Man bildet eine Schlangengrube, indem man sich in einem Kreis aufstellt. Dann wählt man zwei Schlangen aus, denen man eine Klapper (mit Steinchen gefüllte Blechdose) in die Hand gibt und die Augen verbindet. Eine Schlange muss nun versuchen die andere zu fangen. Die Verfolgerschlange darf fünfmal rasseln, um die andere Schlange zu orten. Die andere Schlange muss immer antworten, darf aber so viele male Rasseln, wie sie sich traut.

Schlitzohr

Beim bekannten Schlitzohr-Spiel bildet man einen Kreis und gibt von Faust zu Faust eine Kugel weiter. Der Detektiv in der Mitte muss erraten, wo die Kugel wandert indem er auf eine Hand klopft. Hier sind alle hinterhältigen Täuschungs-Tricks erlaubt.

siehe auch

Category games.png

Spiele-Ideen
(siehe auch: Kategorie Spiel)