A new ssl certificate is installed on the ScoutWiki's. Everyone can now connect to the ScoutWiki again securely..

Einschneiden

Aus Pfadiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rückwärts Einschneiden

Azimut avec une boussole recta.jpg

Rückwärts einschneiden ist eine Methode, um bei guter Sicht mit Karte und Kompass seinen Standort zu bestimmen.

Vorgehen

Wir suchen mindestens zwei markante Objekte (z.B. Türme, Berggipfel) im Gelände und auf der Karte, wenn sie etwa 90° Azimut auseinander liegen, wird die Standortbestimmung am genausten. Nun peilen wir den ersten Punkt an und bestimmen das Azimut, indem wir den Kompassring auf die Nordnadel ausrichten. Dann übertragen wir das Azimut auf die Karte. Dazu richten wir den Kompass so aus, dass die Zeigermarken auf der Kompassringskala genau zum Kartennord zeigen. Nun verschieben wir den Kompassrand parallel durch den Punkt auf der Karte, den wir im Gelände anvisiert haben. Anschliessend ziehen wir am Kompassrand entlang einen Strich. Das gleiche machen wir auch noch mit dem zweiten Punkt und zur besseren Genauikgeit auch noch mit einem weiteren. Wo sich schlussendlich die Geraden schneiden, ist unser Standort.

Rückwärts einschneiden

Vorwärts einschneiden

Vorwärts einschneiden ist eine Methode, um bei guter Sicht mit Karte und Kompass einen unbekannten Geländepunkt zu bestimmen

Vorgehen

Zuerst musst du deinen eigenen Standort bestimmen. Dann bestimmst du im Gelände das Azimut des unbekannten Geländepunktes. Auf der Karte richtest du die Kompassnadelskala zum Kartennord aus, und verschiebst die Kompasskante durch deinen Standort. Dann ziehst du einen Strich der Kompasskante entlang. Dein Geländepunkt befindet sich jetzt auf dieser Geraden. Häufig reicht dieser Schritt bereits aus, um ihn auch auf der Karte zu bestimmen. Solltest du ihn aber noch nicht bestimmen können, musst du dich ein gewisses Stück um den Geländepunkt herum bewegen, und das ganze nochmals durchführen. Bewege dich mindestens so weit, dass ein klarer Schnittpunkt der zwei konstruierten Geraden entsteht.

Seitwärts einschneiden

Seitwärts einschneiden ist eine Methode, um bei guter Sicht mit Karte und Kompass seinen Standort zu bestimmen.

Vorgehen

Es funktioniert ähnlich wie rückwärts einschneiden mit dem Unterschied, dass ein Geländepunkt und die Standlinie (Weg, Strasse, Höhenlinie, markante Geländeform, etc.) im Gelände zur Standortbestimmung bekannt sein müssen. Der Geländepunkt sollte möglichst im Winkel von 90° (+- 30°) zur Standlinie liegen. Du peilst den Punkt an und bestimmst das Azimut, indem du den Kompassring auf die Nordnadel ausrichtest. Dann überträgst du das Azimut auf die Karte. Dazu richtest du den Kompass so aus, dass die Zeigermarken auf der Kompassringskala genau zum Kartennord zeigen. Nun verschiebst du den Kompassrand parallel durch den Punkt auf der Karte, den du im Gelände anvisiert hast. Anschliessend ziehst du am Kompassrand entlang einen Strich. Dein Standort liegt am Kreuzungspunkt deiner Standlinie und der von dir gezogenen Linie.


Category scoutingskills.png

Orientierung-Inhalte
(siehe auch: Orientierung)

Hilfsmittel: Karte | Kompass | GPS | Kroki | Rapex | SwissMap

Vorgehen: Einschneiden | Position Bestimmen | Umgehung von Hindernissen | Orientieren ohne Kompass

Trekking: Höhenprofil | Marschzeitberechnung

Diverses: Geographische Breite | Breitenkreis | Geographische Länge | Meridian | Schätzen | Äquidistanz | Azimut | Koordinaten | Deklination